Fragen kostet nichts Fragen kostet nichts

javascript:void(0);
/~/media/4A4AD0FA88F640B486BAB74DCACDF5A8.jpg
activeSlide-green

Klassenfahrten finanzieren –
Zuschüsse und Förderungen

Auch günstige Klassenfahrten kosten Geld und nicht jede Familie kann die Reisekosten einfach aus der eigenen Tasche bezahlen. Wir zeigen Ihnen einige Wege, auf denen Lehrer und Eltern versuchen können, Zuschüsse für eine Klassenfahrt zu beantragen. Oft lohnt es sich für Geringverdiener auch, bei der Beantragung von Zuschüssen nicht gleich aufzugeben, denn in der Vergangenheit hat das Bundessozialgericht immer wieder den Anspruch von finanziell benachteiligten Familien bestätigt. Die Teilnahme an Klassenfahrten ist für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wichtig und sollte niemandem aus finanziellen Gründen verwehrt bleiben.

Bildungsreise nach Berlin – Zuschüsse für Schüler- und Jugendgruppen
Der Bundesrat vergibt jedes Jahr Zuschüsse für Klassenfahrten nach Berlin, sofern diese dem Ziel der politischen Bildung dienen. Verpflichtend ist daher die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung des Bundesrates sowie einer weiteren staatspolitischen Veranstaltung  oder der Besuch einer Gedenkstätte. Eine genaue Liste finden Sie auf der Service-Seite des Bundesrates.
Die Verteilung der Zuschüsse erfolgt nach festen Länderquoten und kann bei Überschreiten der Höchstzahl von Anträgen im Losverfahren entschieden werden. Aus diesem Grund ist eine frühzeitige Anmeldung wichtig. Der Zuschuss wird in Form eines Fahrtkostenzuschusses gewährt, dessen Höhe sich nach der Entfernung zwischen dem Heimatort und Berlin richtet.  
Ist die Förderung Ihrer Klassenfahrt nach Berlin auf diesem Weg nicht möglich oder wurde Ihr Antrag nicht bewilligt, besteht immer noch die Möglichkeit, sich direkt an den Bundestagabgeordneten Ihres Wahlkreises zu wenden. Dieser verfügt über ein kleines Budget an Fahrtkostenzuschüssen, das an Gruppen vergeben werden kann.

Fahrten zu KZ-Gedenkstätten und Gedenkstättenpädagogik
In den Bundesländern Bayern und Mecklenburg-Vorpommern werden für Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätten je nach Haushaltslage Fördergelder vergeben. Ein Anspruch auf die Förderung der Klassenfahrt aber besteht nicht. Da sich Klassenfahrten in die Jugendherbergen Sachsenhausen und Ravensbrück gut mit einem Besuch in Berlin verbinden lassen, besteht bei einer Ablehnung immer noch die Möglichkeit, Zuschüsse für eine Gedenkstättenfahrt über den Weg der vorab genannten Bildungsreise zu erhalten.

Klassenfahrt – Kostenübernahme durch das Jobcenter
Wer Leistungen zur Grundsicherung (ALG II) erhält, hat einen Anspruch darauf, dass vom Leistungsträger neben den Regelleistungen auch die Kosten für Klassenfahrten übernommen werden. Geregelt ist dies im SGB II § 28, Abs. 2, in dem es heißt:

Bei Schülerinnen und Schülern werden die tatsächlichen Aufwendungen anerkannt für
1.  Schulausflüge und
2.  mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen.

Dieser Anspruch wurde in den letzten Jahren durch mehrere Gerichtsurteile bestätigt. Zu beachten ist, dass in einzelnen Bundesländern Kostenobergrenzen für Klassenfahrten festgelegt wurden, die vom Jobcenter als verbindlich angesehen werden.
Formulare für den Antrag auf Kostenübernahme für Klassenfahrten erhalten Sie im Internet bei der zuständigen Arbeitsagentur.

Freiplätze für Schülerinnen und Schüler

Die Jugendherbergen in Berlin und Brandenburg bieten bei Klassenfahrten ab 4 Übernachtungen mit Vollpension Freiplätze für Teilnehmer an. Bei den meisten Klassenfahrten ist jeder 11. Platz frei. Die genaue Regelung ist auf der Seite der betreffenden Klassenfahrt dem Punkt "Ermäßigungen" zu entnehmen oder kann in der Jugendherberge erfragt werden.

Fördervereine der Schulen
Viele Schulen haben eigene Fördervereine, bei denen Eltern oder Klassenlehrer einen Antrag auf finanzielle Unterstützung der Klassenfahrt stellen können. Selbstverständlich besteht hier kein Rechtsanspruch auf eine Förderung, doch bevor einzelne Kinder aus Kostengründen nicht mitfahren oder ganze Klassenfahrten ausfallen müssen, sollte immer der Versuch unternommen werden, private Sponsoren für die Klassenfahrt zu gewinnen.

Vereine und Verbände

Auch Wohlfahrtsverbände haben ein Budget, mit dem sie Klassenfahrten unterstützen können. So bieten z.B. die DRK-Kreisverbände und das Generalsekretariat des Deutschen Rotes Kreuzes - Fachbereich Kur und Erholung - verschiedene Fördermöglichkeiten an. Weitere Verbände, bei denen eine Anfrage möglich ist, sind die Arbeiterwohlfahrt, der Paritätische Wohlfahrtsverband, das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Deutsche Caritasverband.
 
Ein Tipp zum Schluss: Die Zuschüsse, sofern sie nicht von Behörden stammen, sind oftmals nur gering, aber auch viele kleine Zuschüsse können dabei helfen, eine Klassenfahrt zu finanzieren.