Wir verstehen uns Wir verstehen uns

javascript:void(0);
/~/media/64ADA0C057CC4DE9AF6C62B1B3874B23.jpg
activeSlide-green

DJH-Camp Stahl „Motivation Camp“

in der Jugendherberge Milow – Carl Bolle vom 16.-20.10.2017

Der DJH-Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. verloste deutschlandweit eine Trainingswoche mit Carsten Stahl, dem Gründer und Initiator von Camp Stahl in der Jugendherberge Milow-Carl Bolle. 

 

Bewerben konnten sich alle 7. bis 9. Schulklassen, um sich für eine Woche lang aktiv mit den Themen Mobbing, Gewalt, Drogen und Vorurteile zu beschäftigen und dabei zu lernen, wie wichtig die richtigen Werte innerhalb einer Gruppe sind. Das Motivation Camp stand unter der Schirmherrschaft vom Ministerpräsidenten von Brandenburg, Herrn Dr. Dietmar Woidke. Gewonnen haben schließlich eine Schule aus Bad Freienwalde und eine aus Frankfurt/ Oder. 


Am Montag früh reisten dann insgesamt 55 Schüler und 4 Lehrer in der Jugendherberge Milow im Havelland an, um dort mit ihrer Camp- Woche zu starten und damit auch um ein Zeichen gegen Mobbing zu setzen. Mobbing ist mittlerweile allgegenwärtig, wird dennoch eigentlich nie thematisiert. Carsten Stahl hat sich zum Ziel gemacht, dieses Tabu-Thema anzugehen. Am Vormittag wurden in der Gruppe im Rahmen von Seminaren die Themen Mobbing, Gewalt, Drogen und Vorurteile angesprochen und auch ihre Auswirkungen auf alle Beteiligten thematisiert. Früh haben die Schülerinnen und Schüler angefangen, sich zu öffnen und ungezwungen über ihre alltäglichen Probleme zu sprechen. Speziell die potentiellen Opfer wurden gestärkt, aber auch der ganzen Gruppe wurde vermittelt, wie wichtig es ist, aufeinander aufzupassen. Zu schnell gerät man in den Teufelskreis, in dem aus einem Opfer schnell ein Täter wird. 


In einem Seminar hat ein Beamter der Berliner Kriminalpolizei den Schülerinnen und Schüler an Hand von Beispielen aufgezeigt, wie schnell man abrutschen kann und mit welchen Methoden dann die Polizei in Verdachtsfällen arbeitet und über welche weitgreifenden Befugnisse sie verfügt – bis hin zur Handyortung- und überwachung. Da wurde dem einen oder anderen Zuhörer schnell die Dimension des eigenen Handelns in seiner Konsequenz deutlich. 


Um den Kopf nach so schweren und emotionalen Themen wieder frei zu bekommen, standen nachmittags allerlei Aktivitäten auf dem Programm: So gab es die Möglichkeit, Selbstverteidigung unter der Anleitung eines Aikido Meisters zu erlernen oder mit den Schattenspringern im Teamseilgarten eine Lückenbrücke zu überwinden. Mit Hilfe von GPS Geräten wurde eine Schnitzeljagd veranstaltet, diverse Tischtennis - und Fußballduelle haben auch nicht gefehlt. Abgerundet wurden die Tage durch ein großes Grillen mit anschließendem Lagerfeuer Letztendlich war die Woche dann doch viel zu kurz und als nach Autogrammen von Carsten Stahl wieder in den Bus nach Hause ging, sind einige Tränen geflossen.

Jugendherberge Milow-Carl Bolle

Friedensstr. 21
14715 Milower Land

Tel: +49 3386 280361
Fax: +49 3386 280369

jh-milow@jugendherberge.de


Leitung
Manuela Krüger