> > Gedenkstättenpädagogik

Klassenfahrten und Gedenkstättenpädagogik

Bedeutung und Aufgabe der Gedenkstättenpädagogik

Die historisch-politische Bildung im Rahmen von  gedenkstättenpädagogisch begleiteten Klassenfahrten und Jugendbegegnungen soll die die schulische Bildung zum Thema ergänzen. Neben der kognitiven Auseinandersetzung, wie dem Erwerb von Wissen über die Zeit des Nationalsozialismus, sollen Jugendliche während der Projektarbeit an der Gedenkstätte ihre eigenen Einstellungen reflektieren und ihre durch Einsicht gewonnenen Erkenntnisse auf ihre Gegenwart beziehen. Selbst mit wachsendem zeitlichem Abstand gelingt es den Gedenkstättenpädagogen an den historischen Orten nationalsozialistischer Verbrechen, das Interesse Jugendlicher an dieser Geschichte zu wecken.

 

Übersicht über verschiedene Bereiche der Gedenkstättenpädagogik


  • Vermittlung von Wissen über den historischen Ort und die Hintergründe des Nationalsozialismus 
  • Auseinandersetzung mit konkreten Lebensgeschichten   
  • Bewusstsein für Demokratie und Menschenrechte wecken 
  • Selbstreflektion, Persönlichkeitsbildung und Meinungsbildung

 

Weitere Informationen zum Thema

 

Gedenkstättenforum

Jugendherberge Ravensbrück

rave
Internationale Jugendbegegnungsstätte in unmittelbarer Nähe zur Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück Mehr »

Jugendherberge Sachsenhausen

sachse
Internationale Jugendbegegnungsstätte in unmittelbarer Nähe zur Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen Mehr »